Lavendel-Säckchen

Es war lange ruhig hier auf dem Blog, aber das heißt nicht, dass ich untätig gewesen bin – im Gegenteil: Ich habe Blusen genäht, ich habe Taschen genäht, ich habe Kleider genäht und ich habe begonnen, mich mit dem Plotten zu beschäftigen.

Heute möchte ich mich mit einem kurzen, aber sehr beruhigenden Projekt zurückmelden: Einem Duftsäckchen aus Lavendel. Lavendel duftet einfach wunderbar, ich liebe diesen Geruch. Um ihn auch in der kalten Jahreszeit genießen zu können, empfehlen sich kleine Duftsäckchen, die ja angeblich auch Motten fernhalten sollen.

Solche Säckchen sind ganz einfach gemacht. Für diese habe ich Rechtecke mit den Maßen 25 cm x 10 cm aus gewebtem Baumwollstoff zugeschnitten. Die Rechtecke werden an den kurzen Kanten in der Hälfte gefaltet, sodass die rechte Stoffseite innen liegt.

Anschließend werden die beiden Seitenkanten genäht (Nahtzugabe 0,7-1 cm). Ich habe anschließend die Nahtzugaben mit einer Zick-Zack Schere zurückgeschnitten.

Nun muss die Oberkante 1 cm umgeschlagen werden und nochmals 1 cm umgeschlagen werden, sodass ein schöner oberer Rand entsteht. Dieser wird knappkantig abgesteppt. Für das Absteppen habe ich das Säckchen noch nicht gewendet, sondern auf der innen liegenden, rechten Stoffseite genäht.

Hier würde sich auch ein Zierstich anbieten. Wer will, kann die Säckchen zuvor noch beplotten, zum Beispiel mit Lavendel.

Jetzt kann das Säckchen gewendet, mit getrocknetem Lavendel befüllt und mit einer schönen Schnur verschlossen werden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit den herrlich duftenden Säckchen!

Heute geht’s in den Garten…

Heute gibt es einmal einen Einblick in eine andere von meinen Kreativschatzkisten: Unseren Garten! Obwohl… Eigentlich noch nicht ganz, denn es geht erst um meine Gemüseanzucht, die ist ja noch im Haus!

AnzuchtW1 V2

 

Es ist erst eine Woche vergangen, seit ich die Samen in die Anzuchterde gesetzt habe, aber da geht schon einiges weiter! Am besten sind bei mir immer die Zucchini, denen kann man direkt beim Wachsen zuschauen, so schnell geht das!

Hier könnt ihr es selbst anschauen: Zwischen den linken und rechten Bildern liegt jeweils eine Woche:

Zucchini ( und Auberginen, die lassen aber noch auf sich warten):

Paradeiser/Tomaten:

Gurken, Sellerie und Andenbeeren (nur die Gurken schauen bis jetzt aus der Erde, ich hoffe, der Rest läßt sich auch bald anschauen!)

Wie weit sind eure Sprösslinge?